• Veggie Lavash-Wrap
  • Post Slideshow Image
  • Post Slideshow Image

Veggie Lavash-Wrap

*enthält WERBUNG
- von Aykut -

  • Veggie Lavash-Wrap
  • Post Slideshow Image
  • Post Slideshow Image

Wir essen gern und oft unseren Lavash Brot Wrap; wollen aber nicht immer auf Fleisch zurückgreifen. Daher hat unser klassisches Rezept ein kleines Makeover erhalten und ist auch als Veggie-Wrap sehr lecker.

Unter dem Motto ‚Gesünder geht ja immer‘ ist beim Teig das weiße Weizenmehl einem Dinkelvollkornmehl gewichen. Und bei der Füllung haben wir statt auf Hühnchen auf Kichererbsen in verschiedenen Varianten gesetzt.

Herausgekommen ist dieser vegetarische Lavash-Brot-Wrap, der mit wenig Zutaten auskommt, aber dennoch sehr aromatisch ist.


Zutaten (für 8 Wraps):

Für den Teig:  
350 g
½ Würfel
ca. 175 ml
1 TL
n.B.*
   
Dinkelvollkornmehl
frische Hefe (21g)
lauwarmes Wasser
Salz
Schwarzkümmel
                    
       
 Für die Falafel:      
1 Packung   Falafel (Trockenmischung) von Alnatura**  
       
Für das Hummus:      
1 Dose
3 EL
1 große
½
4 EL
2 TL
1 TL
ca. 100ml 
 
Kichererbsen (Abtropfmenge ca. 250g)
tahin (dt. Sesampaste)
Knoblauchzehe
Zitrone (Saft)
Olivenöl
Kreuzkümmel
Salz
Wasser
 
       
Für das Cacık:       
siehe Rezept   Cacık  
       
Weitere Zutaten:      
n.B.*   Römersalat  
n.B.*   Salatgurke  
n.B.*    Kekik (siehe Basics)  
       
 
*n.B. = nach Belieben
** Werbung (unbezahlt)

Zubereitung:

Das Dinkelmehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde bilden. Frische Hefe, Salz und etwas lauwarmes Wasser in die Mulde geben und vermengen, bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat. Anschließend das restliche Wasser und den Schwarzkümmel dazugeben und alles zu einem glatten Teig kneten. Der Teig sollte nicht mehr an den Händen kleben. Ansonsten gib' noch etwas Mehl dazu.

Den fertigen Teig mit einem Küchentuch abgedeckt für 1 Stunde ruhen lassen.

Während der Teig ruht, kannst Du die restlichen Zutaten für den Veggie-Wrap vorbereiten.

  1. Die Falafel entsprechend der Zubereitungsbeschreibung auf der Packung vorbereiten.
  2. Anschließend das Cacık nach unserem Rezept zubereiten.
  3. Für das Hummus zunächst die Kichererbsen in ein Sieb geben und unter klarem Wasser gut abspülen. Dann abtropfen lassen. Den Knoblauch schälen und grob hacken. Die halbe Zitrone auspressen. Nun die Kichererbsen, den Knoblauch, den Zitronensaft und alle übrigen Zutaten in einen Standmixer geben und alles fein pürieren. Sollte die Masse zu fest sein, füge noch etwas Wasser hinzu. Je nach Geschmack kannst Du auch noch etwas mehr Zitrone, Salz und Kreuzkümmel dazugeben. 
  4. Den Römersalat waschen, abtropfen lassen und grob zerkleinern oder in ganzen Blättern belassen - wie Du magst. 
  5. Die Salatgurke ebenfalls waschen und in Scheiben schneiden.

Nach der Ruhezeit den Teig noch einmal kurz durchkneten und anschließend in 8 gleichgroße Stücke teilen. Die Teigstücke auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Geschirrtuch abdecken und weitere 15 Minuten gehen lassen. Darauf achten, dass auch bei der weiteren Verarbeitung die Teigstücke bedeckt bleiben. So trocknen sie nicht aus. Und Du kannst Dich entspannt jedem Stück widmen ;).

Auf dem Herd eine Pfanne (Bodendurchmesser: 18cm) auf mittlerer Stufe heiß werden lassen. Solltest Du eine kleinere Pfanne verwenden, sollten Deine Teigstücke auch kleiner sein.

Nun mit jedem Teigstück wie folgt verfahren:
Das Teigstück nicht noch einmal durchkneten, sondern nur in der Handfläche zu einem kleinen Fladen drücken. Diesen dann auf der bemehlten Arbeitsfläche so dünn ausrollen, dass der Fladen den Pfannenboden vollständig bedeckt. Den ausgerollten Fladen in die heiße Pfanne geben (ACHTUNG: kein Öl etc. verwenden!) und von beiden Seiten backen.

Wenn der Teig heiß wird, fängt er an Blasen zu schlagen. Daher wird das Lavash-Brot nie gleichmäßig braun, sondern meist nur dort, wo sich Blasen bilden. Sobald eine Seite braun genug ist, kann der Teig gewendet werden.

Wichtig: Die Blasen nicht zerdrücken, da diese typisch für Lavash-Brot sind. Die Blasen fallen beim Abkühlen wieder zusammen.

Das fertige Lavash-Brot auf einen Teller legen und sofort mit Küchenkrepp und einem Geschirrhandtuch rundherum luftdicht abdecken. So bleibt das Lavash-Brot warm und weich.

Nun ist alles vorbereitet, so dass Du Dir leckere Veggie Lavash-Wraps zusammenstellen kannst. Lass' es Dir schmecken!

Tipp:

Unser Rezept für einen nicht-vegetarischen Lavash-Wrap findest Du hier.

AFIYET OLSUN!

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit "*" markierte Felder sind Pflichtfelder.