• Karotten-Pralinen
  • Post Slideshow Image
  • Post Slideshow Image

Karotten-Pralinen

cezerye
- Katrin -

  • Karotten-Pralinen
  • Post Slideshow Image
  • Post Slideshow Image

Wenn ich mich auf eines verlassen kann, dann darauf, dass meine Schwiegereltern meine türkischen Back- und Kochkünste mehr als kritisch beurteilen. Deshalb bin ich ziemlich stolz, dass ich mit meinen selbst gemachten Karotten-Pralinen (cezerye) von ihnen so viel Lob einheimsen konnte. Die recht weiche Konsistenz hat sie zwar etwas irritiert, denn im türkischen Laden gekaufte Karotten-Pralinen sind wesentlich fester. Aber ich finde Selbstgemachtes muss doch an irgendetwas zu erkennen sein, oder nicht?! ;)

Übrigens sind Karotten-Pralinen auch eine leckere Nascherei in der Advents- und Weihnachtszeit.


Zutaten (für ca. 25 Stück):

200 g
130 g
70 ml
¼ TL
1 TL
25 g
n.B.*
  
Möhren
Zucker
Wasser
Zimt
Zitronensaft
geschälte, gehackte Pistazien
Kokosraspeln
                                                                                                                 

 * n.B. = nach Belieben


Zubereitung:

Zuerst die Möhren schälen und fein reiben. Dann das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die fein geriebenen Möhren dazugeben und alles im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze für 20 Minuten köcheln. Während dieser Zeit gelegentlich umrühren.

Anschließend Zucker, Zitronensaft und Zimt ebenfalls in den Topf geben. Die Masse bei mittlerer Hitze weitere 45 Minuten köcheln. Auch während dieser Zeit gelegentlich umrühren. Unbedingt darauf achten, dass die Masse nicht anbrennt. Mit Ende der Kochzeit sollte eine klebrige Masse entstanden sein.

Nun den Topf vom Herd nehmen. Die gehackten Pistazien unter die Masse heben. Dann die Masse gleichmäßig (mit ca. 1 cm Höhe) auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech streichen. Die Karotten-Pralinenmasse abkühlen lassen. Anschließend über Nacht im Kühlschrank abgedeckt kalt stellen.

Da die Masse auch nach dem Kühlen klebrig weich ist, vor dem Servieren erst die Oberseite mit Kokosraspeln bestreuen. Dann die Masse in Quadrate schneiden, die einzelnen Quadrate mit einem Messer vom Backpapier lösen. Abschließend auch die Unterseite in Kokosraspeln wälzen (siehe Bild 2).

Afiyet olsun!

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit "*" markierte Felder sind Pflichtfelder.